Akte Zwingli – Ein Mysterienspiel

Die Akte Zwingli – Ein Mysterienspiel – bringt das Geheimnis der Botschaft Huldrych Zwingli’s, seine ambivalente Persönlichkeit sowie die Spannung zwischen Geschichte und Gegenwart zur Darstellung. Ausgehend von Zwingli’s Frau, Anna Reinhard, wird das Werk und Leben Zwingli’s mit biblischen Figuren, historischen Quellen und zentralen Werten der Reformation mit Chor und Instrumentalisten, Tanzenden und Schauspielenden zur Darstellung gebracht. Ausgangspunkt bildet der Tod Zwingli’s, genauer das Überbringen der Botschaft, dass es nichts mehr gibt von Zwingli: «Er ist verstreut». Dieser grundlegende Ansatz wird zum musikalischen und dramaturgischen Schlüssel des Werkes. Das Mysterium ereignet sich in dieser gefüllten Leere und öffnet den historischen Raum in überraschende Sphären.

Professioneller Chor und Instrumentalensemble, 2 Solisten, 22 Tänzern, ein bekannter Regisseur, grosses und spektakuläres Bühnenbild mit Video-Installationen in und vor dem Grossmünster Zürich: Akte Zwingli – Ein Mysterienspiel ist eine einzigartiges Projekt, welches die Klänge, die Tänze und die Bilder aus dem 16. Jahrhundert mit jenen der Gegenwart verbindet.

Musik: Hans-Jürgen Hufeisen
Text: Christoph Sigrist

Hanna: Nathalie
Zwingli: Daniel Bentz

Chor: Concerto Vocale Zürich

Musikalische Leitung: Davide Fior
Regie: Volker Hesse

16., 17., 18., 22., 23., 24., 25.6 – 20:45 Aufführungen